Tipps und Tricks für saubere Fenster!

November 4, 2015
assrein

Fenster sind die Augen eines jeden Zuhauses. Es sorgt für die richtige Atmosphäre in allen Vier- Wänden. Daher ist es stets erforderlich Fenster sauber zu halten. Auch wenn Sie bei großen Gebäuden und ab und zu auch für das Eigenheim eine professionelle Fensterreinigung unumgänglich ist, haben wir hier ein paar Tipps für Sie wie Sie Ihre Fenster nachhaltig sauber halten. Das sorgt nicht nur für einen positiven Effekt im Hinblick auf den Werterhalt Ihres Objektes, sondern schont auch Ihren Geldbeutel.

 

Tipps und Tricks für saubere Fenster!Grundsätzlich gilt für die Fensterreinigung, viel sauberes Wasser verwenden, weiche, saubere Schwämme, Leder, Lappen, Gummiabstreifer und neutrale Reinigungsmittel zu verwenden. Am besten sind da bei Fett auch Spiritus, Isopropanol. Vermeiden sollten Sie auf jeden Fall alkalische Laugen, Säuren, fluoridhaltige Mittel, spitze, scharfe metallische Gegenstände, Klingen, Messer und besonders das “Abklingen” mit dem Glashobel.

  • Vermeiden Sie den Verbleib von Leitungs- oder Brunnenwasser auf Ihren Scheiben

Die Problematik ist allgemein bekannt, nicht demineralisiertes Wasser, das das Glas bereits angegriffen hat, weil es nicht entfernt wurde. Bestimmte im Wasser gelöste Stoffe bilden nach dem Abtrocknen Salzablagerungen, deren Entfernung schnell zu einem aufwändigen und teuren Unterfangen ausarten kann. Eine völlig rückstandslose Reinigung kann nur dann gelingen, wenn man die Rückstände zeitnah beseitigt.

  • Vermeiden Sie feste Verunreinigungen auf Glas mit scharfen Gegenständen zu entfernen!

Rasierklingen, Ceranfeldkratzer oder gar Messer sind keine geeigneten Werkzeuge zur Glasreinigung und dem Entfernen von festen Verunreinigungen! Es sei denn, Sie mögen stark verkratze Scheiben. Daher in solchen Fällen immer den Profi ran lassen.

  •  Schützen Sie Ihre Fenster während Renovierungs- oder Bauarbeiten!

Ob Glas oder Rahmenteile aus Kunststoff, Holz oder Metall: Hartnäckig anhaftende Überbleibsel wie Mörtel, Farbe, Kleber oder Grundierungen können schnell irreversible Schäden am Material verursachen. Ihre Entfernung ist meist sehr aufwändig. Decken Sie daher immer Ihre gesamten Fenster einschließlich der Rahmenteile ab. Das schützt Ihre Fenster und Ihren Geldbeutel.

  • Handelsübliche Reinigungsmittel sind nicht immer die besten!

Eine gute Möglichkeit der Fensterreinigung ohne Streifen, ist auch das bekannte Nachwischen mit Zeitungspapier oder einfach nur mit einem Mikrofasertuch. Abzuraten ist aber von Glasreiniger und Haushaltspapier. Glasreiniger enthalten oftmals Duftstoffe oder Parfums, die sich auf die Scheiben wie ein dünner Film legen. Dies fällt nicht auf, solange die Sonne scheint, doch spätestens beim ersten Regen werden Sie merken, dass Ihre Fenster aussehen, als wären Sie noch nie geputzt worden. Eine gute Alternative zu Glasreiniger ist auch Essig oder ein herkömmlicher Klarspüler, den Sie normalerweise für Ihre Spülmaschine verwenden.

  • Was tun bei starken Verunreinigungen?

Wenn Sie angetrockneten Schmutz an Ihren Fensterscheiben haften haben, den Sie auf herkömmlichem Wege nicht entfernen können, sollten Sie zu einem wirksamen Ceranmittel greifen, das man üblicherweise zum Reinigen eines Keramikkochfeldes benutzt. Reiben Sie bei der Fensterreinigung die Scheibe damit ein, lassen Sie es etwas einwirken und reinigen Sie diese im Anschluss wie gewohnt. Sie werden sehen, wie einfach sich dadurch selbst hartnäckigster Schmutz entfernen lässt.
Nun haben Sie die perfekten Tipps für saubere Fenster, sollten Sie dennoch einen Profi brauchen, dann finden Sie alle Dienstleistungen von ASS- Reinigungen unter https://www.ass-reinigungen.ch/dienstleistungen/. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Tags:

No comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.