Das Putzinstitut Zürich gibt Tipps und Tricks zum Neujahrsputz

January 31, 2017
assrein

Das Putzinstitut Zürich gibt Tipps und Tricks zum Neujahrsputz

Der Neujahrsputz hat beim Putzinstitut Zürich eine besondere Stellung. Denn jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um all die Änderungen vorzunehmen, die Sie schon lange einmal machen wollten und zu denen Sie im vergangenen Jahr keine Zeit mehr hatten.

Die neuen Ideen umzusetzen und die Einrichtung dem neuen Jahr anzupassen ist mit Sicherheit der kreativere Teil des Ganzen. Doch nicht zu schnell! Denn die vorausgehenden Schritte sind mindestens genau so wichtig. Wer seine Wohnung auffrischen möchte, sollte zuerst alles entfernen, was nicht mehr gebraucht oder gewollt wird. In diesem Zug kann gleich alles einmal gründlich gereinigt werden – auch die Dinge, für die man unterm Jahr zu wenig Zeit nimmt.

Platz für Neues schaffen

Die Fachkräfte vom Putzinstitut Zürich kennen das Problem, das viele Menschen dabei hindert in dem Umfeld zu leben, das sie sich eigentlich wünschen. Das Entrümpeln kommt zu kurz und bietet keinen Platz für Neues.

Um den neuen Platz zu schaffen muss nicht unbedingt eine grössere Wohnung her. Überlegen Sie stattdessen, welche Gegenstände nützlich sind, welche schön sind und welche einen hohen emotionalen Stellenwert haben. Sie dürfen bleiben. Alles andere kann ausgemustert werden. Der Vorteil: Auf diese Weise schaffen Sie nicht nur Platz für neue Ideen, sondern erleichtern auch das Reinigen.

Lassen Sie die Sonne rein

Zu den Gegenständen, die jetzt weggeräumt werden können, gehören beispielsweise auch saisonale Dekorationen. Die Sterne können von den Fenstern abgenommen werden, um die angenehme Wintersonne ins Haus zu lassen. Um auch den weniger starken Sonnenstrahlen Einlass zu gewähren ist es wichtig, dass die Fenster sauber sind.

Manche bevorzugen zum Reinigen der Fenster Mikrofasertücher, andere die Technik mit der Zeitung, wir beim Putzinstitut Zürich setzen auf professionelle Reinigungsmittel und Reinigungstechniken, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Zu unserer Standardausrüstung gehören Einwascher, Fensterabzieher und das Fensterleder.

Nach einer sachgemässen Reinigung der Fenster kann die Sonne in die Wohnung scheinen und Sie in den dunklen Wintermonaten mit etwas Licht verwöhnen.

Flächen und Möbel richtig in Szene setzen

Die eindringende Sonne bestrahlt und beleuchtet nun die Wohnung umso schöner. Damit die Flächen der Möbel so richtig in Szene gesetzt werden ist es wichtig, dass sie genügend Platz für Reflektionen geben. Auf diese Weise können schöne Lichtspiele in der Wohnung entstehen.

Der Neujahrsputz und die anschliessende Neugestaltung nach Ihrem Wunsch sind ein guter Zeitpunkt, um nicht nur die Flächen wie gewöhnlich zu reinigen, sondern auch die Dekorationen, Lampen und Möbel mit in den Putz einzubeziehen. Das Putzinstitut Zürich rät in diesem Zusammenhang nicht nur den Staub zu entfernen, sondern gleich gründlich zu reinigen. Achten Sie dabei darauf, dass alle Gegenstände entsprechend ihrer Oberfläche gereinigt werden und keine Schäden durch falsche Verwendung von Reinigungsmitteln oder Reinigungstechniken entstehen.

Zudem bietet es sich an, die Möbel bei der Gelegenheit gleich noch zu pflegen. Auch dabei gilt: Was für das eine Möbelstück gilt ist nicht unbedingt auch das richtige für das andere. Kunststoffe oder Lacke sind in der Regel weniger empfindlich. Holzmöbel dagegen sollten regelmässig nachgeölt oder gewachst werden. Massivholzmöbel können zudem auch abgeschliffen und behandelt werden, womit sie wieder wie neu strahlen.

Ein Tipp vom Putzinstitut Zürich: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Reinigungs- oder Pflegemittel geeignet ist, können Sie es auf einer verdeckten Seite des Gegenstandes vorsichtig testen.

Mehr als nur die Oberfläche reinigen

Harte Oberflächen kann man im Normalfall vergleichsweise einfach und schnell reinigen. Anders verhält es sich allerdings bei Teppichen, Polstermöbeln und Matratzen. Doch auch diese möchten von Zeit zu Zeit gereinigt und gepflegt werden.

Klar, neue Flecken sollten so schnell wie möglich entfernt werden, um einen Schaden so gering wie möglich zu halten. Doch auch mit der Zeit setzt sich auf und in den Stoffen und Textilien Schmutz ab. Hinzu kommt, dass sich Milben einnisten. Kein schöner Gedanke für jeden, der gerne barfuss über den Teppich geht oder sich an kalten Wintertagen gemütlich im Bett einkuscheln möchte.

Um die unerbetenen Gäste schnell und effektiv wieder los zu werden, sollte die Matratze regelmässig abgebürstet oder abgesaugt werden. Für Allergiker gibt es zudem auch spezielle Milbenbürsten.

Teppichschaum und Polsterspray können nicht nur für Sitzmöbel und Teppiche eingesetzt werden sondern sind auch für die Entfernung von Flecken auf der Matratze geeignet. Um Gerüche zu neutralisieren und Flecken zu entfernen können Sie zudem Natron verwenden. Dazu sollten Sie ca. 200g Natron-Pulver auf der Matratze verteilen, mindestens eine Stunde einwirken lassen und anschliessend mit dem Staubsauger entfernen. Das Wunder-Hausmittel reinigt und desinfiziert die Matratze.

Das Putzinstitut Zürich hilft Ihnen gerne

Ein Grossputz ist nicht einfach durchzuführen. Wenn Sie gerne professionelle Hilfe bei der Reinigung möchten, unterstützt Sie das Putzinstitut Zürich gerne. Wir bieten sowohl regelmässige Reinigungen als auch einmalige Unterstützungen an. Infomieren Sie sich noch heute bei ASS-Reinigungen, um das neue Jahr 2017 in wohliger Atmosphäre zu beginnen.